Wildpflanzen im Herbst – essbare Schätze entdecken

Am letzten Samstag im September trafen sich etliche Interessentinnen und Interessenten zur Kräuterwanderung mit Kräuterpädagogin Annegret Bartenbach in Unterriexingen. Bei herrlichem Sonnenschein ging die Gruppe auf Erkundungstour.
Wildpflanzen war das Thema. Frau Bartenbach machte auf Wildpflanzen aufmerksam, an denen wir oftmals achtlos vorübergehen. Sie erklärte welche Strategien ein sogenanntes UNKRAUT wie z.B. die kräftige Ackerkratzdistel entwickelte, um Bienen auf sich aufmerksam zu machen. Ebenso wurde die Wirkung auf den Menschen beschrieben und die Verarbeitung der Pflanze anschaulich dargestellt.

In den erhaltenswerten Streuobstwiesen rund um Unterriexingen findet man noch viele essbare Schätze der Natur, sofern man sie kennt und damit umgehen kann. Die Teilnehmer*innen sind nun bestens dafür gerüstet.

Am Ende der Wanderung konnten sich die Teilnehmer mit einem weiteren Sinneseindruck über den Wohlgeschmack der Kräuter überzeugen. Frau Bartenbach bot Kostproben mit frischem unterriexinger Backhausbrot an.
Wir danken Frau Bartenbach herzlich für die interessante, kurzweilige Kräuterwanderung, die die Teilnehmer mit allen Sinnen ansprach.

Großes Interesse an Kräutern der Umgebung,Foto: S. Gandert
Großes Interesse an Kräutern der Umgebung,Foto: S. Gandert