Besuch der historischen Ausstellung des BOSCH Archivs, Donnerstag, 21.07.22, 13:30 Uhr

Wir erhalten eine ca. 45 Minuten dauernde Führung der historischen Ausstellung und werden über den Werdegang von Robert Bosch, die Gründungsphase, und Entwicklung seiner mechanischen Werkstatt in Stuttgart, über die Erfindung des Magnetzünders und die weltweite Expansion des Unternehmens bis zum 1. Weltkrieg informiert. Ebenso bekommen wir Informationen über die soziale Ausrichtung in den BOSCH-Werken (z.B. Einführung 8-Stunden Tag), die familiäre Entwicklung, wirtschaftliche Auswirkung des 1. Weltkrieges, zunehmende Diversifizierung in andere Produktfelder, das soziale Engagement von Robert Bosch und die Sicherung der Unabhängigkeit von externen Investoren durch die Gründung der Stiftung.

Da Robert Bosch im Jahre 1942 verstorben ist, erfolgt noch ein kurzer Abriss über den Wiederanfang des Unternehmens nach dem 2. Weltkrieg.

Anschließend genießen wir Kaffee und Kuchen im Cafe Queer und enden mit einem Rundgang durch die Markthalle.

 

Treffpunkt: Haltestelle Hauptstraße (Dorfmarkt Nah und Gut) 13:30 Uhr

Abfahrt: mit den ÖPNV um 13:36 Uhr (15:00 Uhr Beginn der Führung)

Preis: Kosten für ÖPVN und Verzehr im Cafe (Bei Anmeldung bitte angeben, ob man ein 9,00 Euro-Ticket besitzt)

Anmeldeschluss: 13.07.2022 (Die Teilnehmerzahl ist begrenzt)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.